Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  OK  Weitere Informationen

Online-Übungen - Grammatikspiele - Online-Kurse - Grammatiktests - Links

Impressum

Grammatikübersicht - Kausale Konnektoren und Präpositionen

Kausalsätze (Sätze, die den Grund angeben) treten in der Regel mit einem Folgesatz (Sätze, die die Folge oder Konsequenz aus einem Grund angeben) auf.
Weil es regnet (Kausalsatz), gehe ich nicht spazieren. (Folgesatz)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Kausalsatz und Folgesatz zu verbinden.

1. Eine sehr häufig gebrauchte Möglichkeit ist die Verwendung der Konjunktion weil.

Weil leitet immer einen kausalen Nebensatz ein. (Verb am Ende!)
Weil Sabine Kopfschmerzen hat, nimmt sie eine Tablette.

Der Kausalsatz mit weil kann vor oder hinter dem Folgesatz stehen.
Weil Sabine Kopfschmerzen hat, nimmt sie eine Tablette.
Sabine nimmt eine Tablette, weil sie Kopfschmerzen hat.

Genauso wie weil wird da gebraucht.
Da Sabine Kopfschmerzen hat, nimmt sie eine Tablette.

 

 

2. Die Konjunktion denn leitet wie weil einen Kausalsatz ein.

Nach denn fängt der Satz neu an. Das Verb wird nicht nachgestellt.
Sabine nimmt eine Tablette, denn sie hat Kopfschmerzen.

Der Kausalsatz mit denn steht immer hinter dem Folgesatz.

3. Auch das Wort nämlich kann einen Kausalsatz mit einem Folgesatz verbinden. Nämlich ist dem Kausalsatz zugeordnet und steht immer in der Mitte des Satzes.

Der Kausalsatz mit nämlich tritt als Hauptsatz auf und steht immer hinter dem Folgesatz.
Sabine nimmt eine Tablette. Sie hat nämlich Kopfschmerzen.

4. Eine weitere Möglichkeit, einen Kausalsatz mit einem Folgesatz zu verbinden, ist die Konjunktion deshalb.

Deshalb leitet einen Hauptsatz ein und ist dem Folgesatz zugeordnet.
Sabine hat Kopfschmerzen. (Kausalsatz) Deshalb nimmt sie eine Tablette. (Folgesatz)

Deshalb kann auch in der Mitte des Folgesatzes stehen.
Sabine hat Kopfschmerzen. Sie nimmt deshalb eine Tablette.

Der Folgesatz mit deshalb steht immer hinter dem Kausalsatz.

Genauso wie deshalb wird deswegen, darum, daher, aus diesem Grund gebraucht.
Sabine hat Kopfschmerzen. Sie nimmt deswegen eine Tablette.
Sabine hat Kopfschmerzen. Sie nimmt darum eine Tablette.
Sabine hat Kopfschmerzen. Sie nimmt aus diesem Grund eine Tablette.
Sabine hat Kopfschmerzen. Sie nimmt daher eine Tablette.

5. Auch mit Hilfe der Präposition wegen können Kausalsatz und Folgesatz verbunden werden. Wegen ist eine Präposition und benennt den Grund. Bei der Konstruktion mit wegen muss der kausale Nebensatz nominalisiert werden. Der kausale Nebensatz wird durch eine Nominalkonstruktion ersetzt.
Wegen ihrer Kopfschmerzen nimmt Sabine eine Tablette.

Ähnlich wie wegen kann aufgrund verwendet werden.
Aufgrund ihrer Kopfschmerzen nimmt Sabine eine Tablette.

 

 

Kausale Sätze