Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.  OK  Weitere Informationen

Online-Übungen - Grammatikspiele - Online-Kurse - Grammatiktests - Links

Impressum

Grammatikübersicht - Satzbau

Der Dativ

Der Dativ wird im Allgemeinen in folgenden Fällen verwendet:

1. Nach einem Verb, das ein Dativobjekt fordert.
Es gibt eine relativ kleine Gruppe von Verben, die ein Dativobjekt fordert. Dies sind Verben wie helfen, schaden, gehorchen, antworten usw.
Meist stehen diese Verben mit einem persönlichen Dativobjekt. Das bedeutet, dass das Dativobjekt Personen bezeichnet.
- Dieses Buch gefällt mir. Er hilft seinem Bruder. Er antwortet dem Journalisten.

Es gibt jedoch auch Fälle, wo ein Verb ein sachliches Dativobjekt fordert. Dies ist jedoch nicht so häufig.
- Rauchen schadet der Gesundheit. Sie stimmt dem Vorschlag zu. Er folgt den Anweisungen.

2. Nach einem Verb, das neben einem Akkusativobjekt auch ein Dativobjekt haben kann.
Verben, die ein Akkusativobjekt fordern, können manchmal neben dem Akkusativobjekt auch ein Dativobjekt haben. Dies sind Verben wie schenken, geben, mitteilen, nehmen usw.
- Er schenkte seiner Tante (Dativ) eine Vase (Akkusativ). Er gibt ihm (Dativ) das Buch (Akkusativ). Er gab mir (Dativ) einen guten Rat (Akkusativ) mit.

Bei diesen Verben ist das Dativobjekt fast immer persönlich, das Akkusativobjekt meistens sachlich.
- Die Oma erzählte den Kindern (Dativ) eine Geschichte (Akkusativ). Sie lieh mir (Dativ) ein Fahrrad (Akkusativ). Er verkauft uns (Dativ) sein altes Auto (Akkusativ).

3. Nach einer Präposition mit Dativ.
Nach bestimmten Präpositionen steht immer der Dativ. Dies sind im Wesentlichen die Präpositionen: aus, bei, binnen, entsprechend, entgegen, fern, gegenüber, gemäß, mit, mitsamt, nach, nächst, nahe, nebst, samt, seit, von, zu u.a.
- Er kommt gerade aus dem Haus. Sie war zwei Stunden beim Arzt.

4. Auch nach einer Wechselpräposition kann der Dativ stehen.
Die Präpositionen an, in, auf, neben, unter, zwischen, vor, hinter und über sind Wechselpräpositionen. Sie stehen je nach Kontext mit Akkusativ oder Dativ.
- Max legt das Buch auf das Regal. (Akkusativ) Das Buch liegt auf dem Regal. (Dativ)

Die Wechselpräpositionen stehen mit dem Dativ, wenn sie in Verbindung mit einer lokalen Angabe stehen, nach der ich mit 'Wo' frage.
- Wo liegt das Buch? Das Buch liegt auf dem Regal. (Dativ)

Der Akkusativ

Der Akkusativ wird im Allgemeinen in folgenden Fällen verwendet:

1. Nach einem Verb, das ein Akkusativobjekt fordert.
Es gibt eine große Gruppe von Verben, die ein Akkusativobjekt fordert.
- Er beneidet seinen Nachbarn. Sie verlor ihre Brieftasche. Er beantragt ein Stipendium.

2. Nach einem Verb, das neben einem Akkusativobjekt auch ein Dativobjekt haben kann.
Bestimmte Verben mit einem Akkusativobjekt können neben dem Akkusativobjekt auch ein Dativobjekt haben. Dies sind Verben wie schenken, geben, mitteilen, nehmen usw.
- Er schenkte seiner Tante (Dativ) eine Vase (Akkusativ). Er gibt ihm (Dativ) das Buch (Akkusativ). Der Arzt verschrieb mir (Dativ) ein teures Medikament (Akkusativ).
Bei diesen Verben ist das Dativobjekt fast immer persönlich, das Akkusativobjekt meistens sachlich.

3. Nach einer Präposition mit Akkusativ.
Nach bestimmten Präpositionen steht immer der Akkusativ. Dies sind im Wesentlichen die Präpositionen bis, durch, für, gegen, ohne, um, wider
- Sie arbeitet für eine große Firma. Er kümmert sich um die Kinder.

4. Auch nach einer Wechselpräposition kann der Akkusativ stehen.
Die Wechselpräpositionen stehen mit dem Akkusativ, wenn sie in Verbindung mit einer lokalen Angabe stehen, nach der ich mit 'Wohin' frage.
- Wohin legt Max das Buch? Er legt es auf das Regal (Akkusativ).

 

 

Deklination

Singular - Variante A: mit bestimmtem Artikel

maskulinum neutral feminin
Dativ dem blauen Mantel dem roten Kleid der grünen Hose
Akkusativ den blauen Mantel das rote Kleid die grüne Hose

Singular - Variante B: mit unbestimmtem Artikel

maskulinum neutral feminin
Dativ einem blauen Mantel einem roten Kleid einer grünen Hose
Akkusativ einen blauen Mantel ein rotes Kleid eine grüne Hose

Singular - Variante C: ohne Artikel

maskulinum neutral feminin
Dativ blauem Mantel rotem Kleid grüner Hose
Akkusativ blauen Mantel rotes Kleid grüne Hose

Plural - Variante A: mit bestimmtem Artikel

Dativ den grünen Hosen
Akkusativ die grünen Hosen

Plural - Variante B: ohne Artikel

Dativ grünen Hosen
Akkusativ grüne Hosen

 

 

Dativ-Akkusativ